OK We use cookies to enhance your visit to our site and to bring you advertisements that might interest you. Read our Privacy and Cookies policies to find out more.

News Austria

Jahresschwerpunkt der ÖGPK ist die Verbesserung der Kommunikationsqualität. ( © UBER IMAGES – fotolia.com)
0 Comments Apr 5, 2017 | News Austria

ÖGKP soll Gesundheitskompetenz fördern

Post a comment by BMGF

WIEN – Gesundheitskompetenz (Fähigkeit, gesundheitsbezogene Informationen zu finden, zu verstehen, zu bewerten und anzuwenden) ist eine wichtige Voraussetzung für das Wohlbefinden. Personen mit besserer Gesundheitskompetenz haben auch eine höhere Wahrscheinlichkeit, länger und gesünder zu leben, als Personen mit geringeren Kenntnissen.

Weil die Kompetenz der 
Österreicher laut der ersten euro­pä­ischen Studie zur Gesundheitskompetenz im Vergleich von acht EU-Staaten unterdurchschnittlich ist, wurde dem Thema in der Ausarbeitung der österreichischen Rahmen-Gesundheitsziele ein eigenes Ziel – „Die Gesundheitskompetenz der Bevölkerung stärken“, gewidmet und in der Umsetzung priorisiert.

Zur Stärkung der Gesundheitskompetenz und zur Koordinierung von Umsetzungsmaßnahmen wurde 2015 die Österreichische Plattform Gesundheitskompetenz (ÖPGK) gegründet. Den Vorsitz der ÖPGK 
hat das BMGF inne, die Koordina­tionsstelle der Plattform ist bei 
der Gesundheit Österreich GmbH/
Geschäftsbereich Fonds Gesundes Österreich angesiedelt.

Die zentralen Aufgaben 
der ÖPGK:

1. Unterstützung der langfristigen Entwicklung und Etablierung der Gesundheitskompetenz in Österreich.
2. Förderung von Vernetzung, Zusammenarbeit, Erfahrungsaustausch und gemeinsamem Lernen.
3. Ermöglichen und Abstimmen von Maßnahmen zwischen Politikund Gesellschaftsbereichen.
4. Entwickeln eines gemeinsamen Verständnisses, Verbreiten von Wissen, Ermöglichen von Innovation.
5. Aufbau von Monitoring und Berichterstattung, Entwicklung von Transparenz und Qualität.
Die Ziele der Plattform werden u. a. über Jahresschwerpunkte umgesetzt. Der für 2016/17 gewählte Schwerpunkt ist das Thema Kommunikation, das auch im Zentrum der zweiten Jahreskonferenz der ÖPGK stand, die am 13. Oktober 2016 mit ca. 300 Teilnehmern sehr erfolgreich in Wien stattfand.

Organisationen, die Maßnahmen im Bereich Gesundheitskompetenz – vorzugsweise zum Jahresschwerpunkt Verbesserung der Kommunikationsqualität – durchführen, können Mitglied der ÖPGK werden und deren Weiterentwicklung auf diesem Weg mitgestalten. Am 12. Oktober 2016 fand erstmals eine Wahl von Mitgliedsorganisationen in das Kernteam (koordinierendes Gremium) der ÖPGK statt. Informationen zur ÖPGK und zur Mitgliedschaft sind online unter www.fgoe.org/plattform-gesundheitskompetenz verfügbar.

Post a comment Print  |  Send to a friend
0 Comments
Join the Discussion
All comments are subject to approval before appearing. Submit Comment